Dummy image

Traumhaus gesucht?

wir helfen gern

Zu den aktuellsten Angeboten
Dummy image

schnell und einfach zum Traumhaus ...

... informieren sie sich online

Zu den aktuellsten Angeboten
Dummy image

Sich in den neuen vier wänden ...

... einfach wohl fühlen

Zu den aktuellsten Angeboten
Dummy image

Sie brauchen eine grössere wohnung ...

... wir helfen gern

Zu den aktuellsten Angeboten
Dummy image

Natur Erleben!

in Velbert

Zu den aktuellsten Angeboten
30.03.12

Kochen mit Kindern

WOBAU stellte Wohnung für Kinderkochkurs zur Verfügung

Die Diakonie Niederberg und die Velberter Tafel haben ein Konzept des mobilen Kinder- und Jugendrestaurants initiiert. Kindern- und Jugendlichen werden die vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung von Lebensmitteln, der Tischdekoration sowie das gemeinsame Einnehmen der Mahlzeiten nähergebracht. Einfache Gerichte werden in kleinen Gruppen (ein Koch – zwei Kinder) unter der Anleitung von „professionellen Köchen“ zubereitet. Die Kinder lernen die Zubereitung Schritt für Schritt und kochen das gesamte Essen selbst. Die Köche unterstützen die Kinder in den einzelnen Arbeitsschritten und geben Hilfestellungen, damit die Aufgaben eigenständig bewältigt werden können. Es werden Grundkenntnisse unter Verzicht auf Fertigprodukte und Geschmacksverstärker vermittelt. Ein Essen besteht in der Regel aus einem Hauptgericht mit Beilage sowie einem Nachtisch. Die Kinder essen gemeinsam und können auch andere Kinder oder Eltern zum Essen einladen.

Das Berufskolleg Bleibergquelle mit seiner Fachschule für Sozialpädagogik engagierte sich während des Projektes mit dem Motto "Kochen macht Spaß" und vermittelte mit seinem pädagogischen Know-How die Grundkenntnisse des Kochens, der gesunden Ernährung und der Freunde an gemeinsame Mahlzeiten. 

Die WOBAU als Kooperationspartner der Diakonie stellte nun bereits zum vierten Mal kostenlos eine Wohnung für den Kochkurs zur Verfügung. Die Kochstaffel 2012 fand in der Gartenstraße in Velbert-Langenberg statt. 

Bilder von der Abschlussveranstaltung finden Sie in unserer Galerie.  

Teilnehmer und Organisatoren der Kochstaffel 2012

Kinder in Aktion

mehr...
26.03.12

Projektstart Bauvorhaben "Nordpark"

Auf der diesjährigen Immobilienmesse wurde das neue Bauvorhaben "Zu Hause im Nordpark" vorgestellt.

"Ein Naturpark und wie er entstand' - Die Geschichte des Nordparks beginnt im Jahr 1929. Dreieinhalb Kilometer Spazierwege wurden damals zwischen der Bahnhofstraße und dem Hefel ausgebaut. Die Bürgerschaft hat zahlreiche Bänke aufgestellt, Brücken über den Bach gebaut, Vogelnistkästen angebracht und 1.000 Tannen gepflanzt. Zum Ankauf des Nordparks sind 1936 von der Bürgerschaft 7.000 Reichsmark gespendet worden. Noch im gleichen Jahr hat der Verschönerungsverein das 57.420 m² große Gelände für 4.400 Reichsmark erworben. Brandbomben haben im zweiten Weltkrieg einen Teil des jungen Baumbestands vernichtet. Nach dem Krieg ist der restliche Baumbestand der Axt zum Opfer gefallen. 1952 hat der Verein mit der Wiederaufforstung begonnen. 

In den 70er Jahren baute die WOBAU Velbert am Rande des Nordparks vier Hochhäuser, die zur damaligen Zeit zu den Modernsten zählten. Rund vierzig Jahre später sind nun drei der vier Häuser bereits zurückgebaut, das Vierte folgt im kommenden Jahr. Auf der freien Fläche ist das Bauvorhaben "Nordpark" entstanden.

Als größter Anbieter von Wohnraum in Velbert bietet die Wohnungsbaugesellschaft Velbert mbH zwei Grundstücke für Doppelhaushälften sowie sechs Grundstücke für freistehende Einfamilienhäuser in ruhiger grüner Lage an.

Weitere Informationen gibt es unter www.nordpark-velbert.de oder telefonisch unter 02051/277-139.

Lageplan Bauvorhaben "Nordpark"

Panoramaaufnahme "Nordpark" vor Baubeginn

Panoramaaufnahme "Nordpark"

mehr...
12.12.11

Erfolgreiche Wohnungsbörse 2011

Veranstalter übergeben Preise aus Luftballonweitflugwettbewerb

Die Wohnungsbörse im September war nicht nur eine örtliche Messe. Neben den reichen Angeboten an Wohnungen und Informationen rund ums Zuhause starteten die Initiatoren noch einen Luftballon-Wettbewerb. Drei der 700 Besucher wurden jetzt beglückwünscht und beschenkt.

Der Ballon von Sonya Wolfram hat es auf eine Reisestrecke von immerhin 388 Kilometer gebracht. Bürgermeister Stefan Freitag gratulierte ihr jetzt im Rathaus, gemeinsam mit den Vertretern der Kooperation "Wohnen in Velbert". Zusätzlich gab es einen Büchergutschein in Höhe von 50 Euro.

Dabei fragte sich der Bürgermeister laut, was wohl in dem Ballon drin gewesen sei, dass er es so weit geschafft habe.

Mit den Initiatoren am runden Tisch sitzen auch zwei Jungs. Der 13-jährige Volkan Kaplan und der zehnjährige Steffen Mosberger haben die Plätze zwei und drei belegt, mit 192 und 111 Kilometern, die ihre Ballons flogen. Nun sind sie wieder gelandet und zwar als Tischdeko bei der Preisübergabe. Volkan und Steffen haben ebenfalls Gutscheine gewonnen – über 30 und 20 Euro.

Der Fachgebietsleiter Wohnen, Ulrich Fröhlke, freute sich natürlich nicht nur mit den Gewinnern, sondern vor allem über die positive Resonanz der Wohnungsbörse und die wieder gestiegene Anzahl der Besucher. „Alle waren sehr positiv angetan, wir haben nur gute Resonanz gehabt. Besonders das citynahe Wohnen, gerade für Ältere, war sehr gefragt“, so Fröhlke.

Und der Termin für die 4. Börse steht bereits fest: Am 21. und 22. September 2012 wird es in Velbert wieder rund ums Wohnen gehen. Eine weitere Änderung: „Bei der nächsten Börse wollen wir natürlich noch mehr Angebote bieten“, verrät Fröhlke. Es werde daran gedacht, das Angebot für Kauf-Immobilien und Dienstleistungen rund ums Wohnen zu erweitern. Damit solle die Wohnungsbörse noch attraktiver werden.

mehr...
01.12.11

Mietermagazin Ausgabe 12/2011

Die aktuelle Ausgabe kann ab sofort heruntergeladen werden.

In der aktuellen Ausgabe finden Sie WOBAU-News zum Thema "Seniorengerechtes Wohnen". Vorgestellt werden die Bauprojekte an der "Wagnerstraße" im Komponistenviertel und "Am Hardenberger Hof". Mit diesem Projekt wird auch die Kooperation zwischen WOBAU und "Diakonie Niederberg" vorgestellt.

"Es liegt was in der Luft ..." - der Artikel im Magazin beschreibt Düfte zum Selbermachen. Natürlich stimmen weitere Themen auf Weihnachten ein. Ein Interview mit Gotthilf Fischer - dem Gründer "Fischer-Chöre" - rundet die Ausgabe ab.

Das Mietermagazin kann über unseren Downloadbereich heruntergeladen werden.

Viel Spaß beim Lesen

Titelseite der Ausgabe 12/2011

mehr...
19.10.11

Richtfest und offene Baustellenbesichtigung an der "Grünen Insel"

Bei bestem Richtfestwetter bot sich für Interessenten die Gelegenheit zur Grundstücks- und Baustellenbesichtigung.

Es ist bereits das elfte Richtfest, das im Baugebiet "Grüne Insel" gefeiert wurde. Und es werden in den nächsten Monaten noch mehr: Bereits 60% der Grundstücke hat die WOBAU bereits veräußert.

"Das war für Kaufinteressenten eine gute Gelegenheit, sich die Grundstücke und Baustellen anzuschauen und auch mit den bisherigen Käufern ins Gespräch zu kommen. Außerdem konnten sich bei der Gelegenheit die neuen Grundstückseigentümer und Bauherren kennenlernen." (André Clasen, WOBAU-Geschäftsführer) 

Weitere Informationen zu unseren Baugebieten erhalten Sie unter www.gruene-insel-velbert.de und www.alte-ziegelei-velbert.de oder unter der Rufnummer 02051/277-139.

Richtfest am Nelkenweg (Baugebiet "Grüne Insel")

Abendstimmung an der "Grünen Insel"

mehr...
10.10.11

Richtfest an der Wagnerstraße

Die WOBAU konnte gleich zwei Richtfeste an der Wagnerstraße feiern.

"WOBAU im Wandel - wir tun was". Gemäß diesem Motto realisiert die WOBAU Velbert zwei weitere Neubauprojekte. Sechs Reihenhäuser zur Miete sowie 14 seniorengerechte Wohnungen an der Wagnerstraße werden in wenigen Monaten bezugsfertig sein.

Am 07.10.2011 konnte bereits der Dachstuhl montiert werden. Neben allen ausführenden Organen waren auch viele Interessenten und zukünftige Mieter eingeladen, die Rohbauten zu besichtigen und Richtfest zu feiern. 

Der Zimmerermeister dankte mit dem Richtspruch den Architekten, dem Bauherrn und allen an diesem Bauwerk Mitwirkenden. Der Spruch wird traditionell zum Schutz des Hauses und deren Bewohner ausgesprochen. 

Bürgermeister Stefan Freitag ließ es sich nicht nehmen, selbst die Begrüßungsrede zu halten. Er hob die positive Entwicklung der Stadtteile "Berg" und "Birth" hervor, wofür er sich ausdrücklich bei allen Velberter Wohnungsunternehmen bedankte. Auch soll die räumliche Nähe von Wohnraum für Senioren und für junge Familien den Austausch der Generationen fördern und soziale Netzwerke schaffen, so Freitag. 

Geschäftsführer André Clasen erläuterte den Anwesenden anschließend das Baukonzept, begrüßte die am Bau beteiligten Unternehmer und dankte dem Architekturbüro Ruhnke & Partner für den guten Bauablauf. 

Einziger Wehrmutstropfen der Veranstaltung: Aufgrund der vielen Gäste reichte die Gulaschsuppenicht nicht für alle - mehr gibt's dann auf dem nächsten Richtfest. Das Wohnprojekt am Hardenberger Hof soll ebenfalls im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Der Bau von 39 seniorengerechten Wohnungen und einer Gruppenwohnung für acht Bewohner befindet sich bereits im Rohbau. 

mehr...
26.09.11

Weit gewinnt

WOBAU kürt Sieger aus Fahrradverlosung und Ballonweitflugwettbewerb

141 km bis nach Schwagstorf - diese Strecke legte der Ballon der kleinen Leonie zurück. Die Augen strahlten, gab es doch für diese Rekordstrecke einen Geschenkgutschein über 100 Euro. Dass der zweite Platz in der Familie blieb, ist schon ein großer Zufall. Der Ballon von Leonie's achtjähriger Schwester Celina erreichte zwar nur eine Flugstrecke von 81 km, das aber reichte für den zweiten Platz. Freuen konnte sich auch Pia, deren Ballon auf Platz drei bis Recklinghausen flog.

Der Ballonweitflugwettbewerb wurde von der WOBAU Velbert im Rahmen des diesjährigen Frühlingsfestes veranstaltet. Mittlerweile schon eine kleine Tradition. 

Weitere glückliche Gewinner wurden im Rahmen der WOBAU-Verlosung am Eröffnungstag des Panoramaradwegs ausgelost. An diesem Tag hatte die WOBAU einen Info-Stand nahe des alten Bahnhof-West, der heute die Gaststätte "Zur Dampflok" beherbergt. Zu gewinnen gab es - wie könnte es anders sein - ein Fahrrad im Wert von 500 Euro für den Erstplatzierten. Und der hat zum heutigen Panoramaradweg ein besonderes Verhältnis. Bauingenieur Klaus Gellissen war Anfang der 70er Jahre im Velberter Gebiet bei der Bahnmeisterei als technischer Dienstleiter u.a. für die Sicherheit der Bahnstrecke zuständig. Auf der Strecke, die er heute mit dem Fahrrad befahren kann, hat er früher mit seinen Kollegen Kontrollgänge gemacht - zu Fuß.

Gutscheine in Höhe von 100 und 50 Euro konnte WOBAU-Geschäftsführer André Clasen an die weiteren Gewinner überreichen.

mehr...
20.09.11

Die Velberter Wohnungsbörse hat sich etabliert

Auch in diesem Jahr konnten die Besucherzahlen der Wohnungsbörse gesteigert werden.

700 Besucher wollten sich in diesem Jahr auf der 3. Velberter Wohnungsbörse über das lokale Angebot an Mietwohnungen, Kaufeigentum, Grundstücken und Bauprojekten informieren. Das entspricht einem Zuwachs von über 15% zum Vorjahr.

Eingeladen hatte die Stadt Velbert mit den Partnern der Kooperation "Wohnen in Velbert". Dazu gehören neben der WOBAU die Baugenossenschaft Niederberg, der Spar- und Bauverein, Sahle Wohnen sowie die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert.

Weiterhin präsentierten die Vereinigte Baugenossenschaft eG Neviges, die Volksbank, die Firma Crone sowie MT Immobilien mit der BTS GmbH ihr Angebot auf der Wohnungsbörse. Die Polizei, die Stadtwerke Velbert und der Lohnsteuerhilfeverein waren ebenfalls mit einem Infostand vertreten.

Bürgermeister Stefan Freitag lobte bei der Eröffnungsrede die Velberter Wohnungsunternehmen, die zur Zeit viel in die Sanierung der Bestände investierten. So viel, dass sogar der Bundesbauminister darauf aufmerksam geworden ist und mehr über den Velberter Wohnungsmarkt erfahren möchte. 

Die WOBAU, als größtes Velberter Wohnungsunternehmen mit einem eigenen Stand auf der Wohnungsbörse vertreten, präsentierte neben den Baugebieten "Grüne Insel" und "Alte Ziegelei" ein vielfältiges Angebot an Mietwohnungen. Besonders interessant waren die gerade sanierten Wohnungen im Tulpen- und Veilchenweg (Stadtteil Birth). Aber auch für die im Rohbau befindlichen Reihenhäuser zur Miete in der Wagnerstraße fanden sich zahlreiche Interessenten. 

„Die Wohnungsbörse hat sich mittlerweile in Velbert etabliert“, so André Clasen, Geschäftsführer der WOBAU Velbert. „Die steigenden Besucherzahlen zeigen, dass der Bedarf vorhanden ist. Wir konnten viele konkrete Mietwünsche mitnehmen. Die Messegespräche zeigen auch, dass wir mit unserem Angebot auf dem richtigen Weg sind, z.B. seniorengerechten Wohnraum anzubieten. Hier stieß unser Angebot ebenfalls in der Wagnerstraße (Neubau von 14 seniorengerechten Wohneinheiten) auf reges Interesse.“

Die 4. Wohnungsbörse wird voraussichtlich im nächsten Herbst wieder im Forum stattfinden. Mit weiteren Ausstellern möchten die Organisatoren von wohneninvelbert.de das Angebot vergrößern und noch mehr Immobiliensuchende ansprechen. Außerdem sollen die Informationsstände erweitert werden, damit sich Besucher auch über Dienstleistungen rund um die Wohnungswirtschaft informieren können. 

Mehr Informationen zu "Wohnen in Velbert" gibt es unter www.wohneninvelbert.de.

Viel Interesse an den WOBAU-Angeboten

Luftballon-Weitflugwettbewerb vor dem Forum-Eingang

mehr...
26.07.11

Freier Schwimmbadeintritt für Kinder

Alle Kinder aus dem Stadtteil Birth/Losenburg erhalten kostenlosen Eintritt in Velberter Schwimmbäder, wenn deren Familien SGB II beziehen.

Auf Initiative der WOBAU und mit Unterstützung des SKFM wurde der Antrag dazu im Rahmen des Stadtbauförderprogramms „Soziale Stadt“ gestellt. Die Mittel des „Aktionsfonds Birth/Losenburg“ sollen zur Umsetzung von Projekten in diesem Stadtteil genutzt werden. 70% der Aufwendungen werden gefördert.

Voraussetzung für den kostenlosen Schwimmbadbesuch: Die Familie wohnt in Birth oder Losenburg und bezieht Leistungen aus SGB II. Dies betrifft rund 500 Kinder und Jugendliche.

Diese Familien erhalten zunächst eine Zehner-Eintrittskarte und ab dem dritten Kind eine weitere Zehnerkarte für den kostenlosen Schwimmbadbesuch. Die Ausgabe der Karten erfolgt an die bereits den Sozialen Diensten bzw. der WOBAU bekannten Familien ab dem 29. Juli. Darüber hinaus gibt es im Stadteilzentrum Birth/Losenburg (Von-Humboldt-Straße 53) zwei Termine für die Kartenausgabe.

Am Freitag, 29.07. und am Freitag, 05.08.2011, werden jeweils von 10-12 Uhr im Stadtteilzentrum BiLo Zehnerkarten an Familien ausgeben.

Die Initiatoren hoffen, dass möglichst viele Familien von dem Angebot Gebrauch machen.

mehr...
04.07.11

500 Euro für Kinder

WOBAU spendet Erlös aus dem Frühlingsfest

Die Kinderaugen leuchteten, als André Clasen, Geschäftsführer der WOBAU Velbert, die Schecks überreichte. Der Erlös aus dem WOBAU Frühlingsfest wurde in diesem Jahr geteilt: Über je 250 Euro freuen sich die Gemeinschafts-Grundschule Birth sowie die Kolping Kindertagesstätte „Abenteuerland“.

„Mit der Spende können wir Projekte wie das gerade erfolgreich beendete Zirkus-Projekt unterstützen“ sagte Sabine Klose, Rektorin der Birther Grundschule.  Die Leiterin der Kindertagesstätte Anja Tomiczek versprach, beim nächsten WOBAU-Fest wieder mit den Kindern aufzutreten. Auch hier unterstützt die Spende Projekte und Ausstattung des „Abenteuerlands“. 

mehr...
23.05.11

Urlaub Spezial 2011

Der neue Katalog ist da: Bundesweite Gästewohnungen für Mieter der WOBAU Velbert.

Urlaub im eigenen Land ist inzwischen mehr als ein kurzfristiger Trend. Und das verwundert nicht. Ob Strandfeeling, Wandern oder Sightseeing in einer der vibrierenden Großstädte – in Deutschland findet jeder das richtige Urlaubsangebot. Erst recht, wenn er genüsslich in einem Urlaubskatalog mit einer großen Anzahl gut ausgestatteter Ferienwohnungen, ausführlichen Informationen zu Region, Ausflugszielen, Verkehrsanbindung und Ausstattung blättern kann.

Dieser Katalog ist etwas ganz Besonderes. Er wird nicht von einem Reiseveranstalter herausgegeben, sondern von einer Wohnungsgenossenschaft; und er vereint 44 Wohnungsunternehmen aus 11 Bundesländern, die ihren Mietern gegenseitig und zu besonders attraktiven Preisen die Nutzung ihrer Ferien(Gäste)wohnungen anbieten. Die WOBAU Velbert ist eines dieser Unternehmen. Unsere Mieter können die vierte Auflage des Gästewohnungskatalogs ab sofort kostenlos in der Geschäftsstelle Rheinlandstraße 15-19 oder als Download auf dieser Internetseite erhalten. 

Die Liste der Urlaubsorte ist auch im aktuellen Katalog lang und macht Lust auf Urlaub und Entdeckungen: Stuttgart, Rüsselsheim, Schneeberg, Suhl, Olbernhau, Zittau, Chemnitz, Freiberg/Sachsen, Erfurt, Weimar, Görlitz, Leipzig, Nordhausen, Hattingen, Witten, Velbert, Unna, Oberhausen, Dortmund, Wolmirstedt, Magdeburg, Münster, Bielefeld, Lemgo, Hannover, Wolfs-burg, Neustadt am Rübenberge, Celle, Bad Saarow, Berlin, Eberswalde, Hamburg, Schwerin, Tor-gelow/Marlow, Neubrandenburg, Wismar, Bützow, Güstrow, Usedom, Bergen auf Rügen. 

Reisen Sie allein, mit Partner(in), Freunden oder der ganzen Familie, planen Sie Ihren Jahresurlaub oder einen Wochenendtrip. Wenn Sie sich für ein Reiseziel entschieden haben, ist die Buchung der Gästewohnung ganz einfach: Sie rufen an oder schreiben (Brief, Fax oder Mail), bekommen einen Vertrag und alle notwendigen Informationen zu Bezahlung und Schlüsselübergabe.

Erholen Sie sich gut!

mehr...
02.05.11

Velbert Birth - ein Quartier verändert sich!

Die Sanierungsmaßnahmen im Veilchenweg haben begonnen.

In den vergangenen Jahren hat die WOBAU-Velbert einen erheblichen Teil der eigenen Hausbestände im Velberter Ortsteil "Birth" bereits den energetischen Anforderungen von heute angepasst. Die domoplan Baugesellschaft mbH wurde beauftragt, in den kommenden Monaten im Veilchenweg weitere 170 Wohneinheiten in 19 Mehrfamilienhäusern im Rahmen einer umfassenden Gesamtmaßnahme nicht nur energetisch zu sanieren, sondern auch das gesamte Wohnumfeld deutlich zu verschönern.

Das 8-geschossige Hochhaus Veilchenweg 2, ebenfalls Bestandteil der Gesamtmaßnahme, soll nach der erfolgten Sanierung weithin sichtbar als „Leuchtturm“ die Veränderungen im Quartier dokumentieren.

Die Fertigstellung der umfangreichen Maßnahme ist noch in 2011 geplant.

Aussicht vom Dach des Hauses Veilchenweg 2

mehr...